VW Golf GTI Clubsport 2021: Alle Daten des neuen Sportwagens

Die achte Generation des Volkswagen Golf GTI begrüßt die neue Clubsport-Version, die mit ihren 300 PS voll an der Spitze steht.

 

Der neue Volkswagen Golf GTI Clubsport ist für sich genommen die sportlichste, stärkste und leistungsstärkste Version der aktuellen Baureihe des deutschen Kompakt-Bestsellers. Ohne die Ankunft des Golf R abzuwarten (dieser bereits mit Allradantrieb und überlegener Leistung), wird dieser neue GTI Clubsport das „Flaggschiff“ der frontgetriebenen Versionen des Golf sein.

 

Er verwendet den gleichen 2.0 TSI-Turbo Benzinblock wie der „normale“ GTI. Während wir bei letzterem 245 PS haben, sind es beim neuen Golf GTI Clubsport bereits 300 PS und 400 Nm (+30). Das ist mehr als die 265 PS des ersten Clubsport im Jahr 2016 (der mit der Boost-Funktion vorübergehend 290 PS erreichte), aber es sind auch 10 PS weniger als die limitierte Auflage Clubsport S desselben Jahres.

 

Weiterhin mit Frontantrieb und mit dem Siebengang-Doppelkupplungs-Automatikgetriebe DSG beschleunigt der neue VW Golf GTI Clubsport in weniger als sechs Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h. Dies, wenn man nur vom mechanischen Teil spricht, denn die Innovationen gehen noch weiter.

VW GOLF GTI CLUBSPORT 2021: MEHR ALS WIEDERERKENNBARES DESIGN

Der Volkswagen Golf GTI Clubsport muss einfach ein unverwechselbares Exterieur und Interieur haben. Auf der Außenseite sind der Stoßfänger und der Kühlergrill spezifisch, mit LED Plus-Beleuchtung als Standard (Matrix LED optional), dem legendären roten Streifen quer über die Front in einem hinterleuchteten Streifen und den zweifarbigen 18-Zoll-Rädern (19 optional). Am Heck fallen der zweiteilige Heckspoiler und der Heckdiffusor mit dem doppelt ovalen Auspuffauslass auf.

 

Mit Blick nach innen machen Schwarz und Rot weiterhin auf sich aufmerksam. Zum Beispiel bei den Sitzen mit einem spezifischen Clubsport-Design, ArtVelours-Polsterung (wahlweise mit perforiertem Leder) und integrierten Kopfstützen, im Sportlenkrad oder in der Armaturenbrett- und Türbeleuchtung. Das digitale Cockpit hinter dem Lenkrad gehört ebenso zur Serienausstattung wie die Edelstahlpedale oder das Multimediasystem Discovery Media inklusive Navigationssystem.

MEHR UND BESSERE MÖGLICHKEITEN FÜR DAS SPORTLICHE FAHREN

Die Volkswagen Ingenieure haben den Golf GTI Clubsport verbessert, abgesehen von Motor, (direktere) Lenkung, Fahrwerk und Bremsen. Darüber hinaus haben sie zusätzlich zu den bereits bekannten Modi Eco, Komfort, Sport und Individual einen neuen Fahrmodus eingeführt: Der neue Modus „Spezial“ wurde extra für das Fahren auf dem Nürburgring konzipiert. Die Federung ist weicher als im Sportmodus – und man könnte sich fragen, warum? Bekannt sind die welligen Oberflächen und die so genannte „Grüne Hölle“, daher ist eine solche Stimmung besser geeignet. Das ESP verfügt auch über einen Sportmodus, mit dem es komplett abgeschaltet werden kann.

 

Eine weitere interessante Aktualisierung im neuen VW Golf GTI Clubsport ist der sogenannte „Vehicle Dynamics Manager“. Das ist neu in der Clubsport-Familie, aber nicht im GTI, obwohl man sagen muss, dass diese Version mehr Ergänzungen hat:

 

Das System steuert erstmals das elektromechanische Differenzial VAQ der Vorderachse (serienmäßig), die elektronische Differenzialsperre und, falls vorhanden, die optionale adaptive DCC-Federung. Alle auf einmal. Diese Merkmale reduzieren das Untersteuern bei Kurvenfahrten und ermöglichen eine bessere und schnellere Reaktion bei kleinen Lenkradeinschlägen.

 

Und es geht weiter… Die Höhe der Aufhängungen wurde im Vergleich zum konventionellen GTI um 15 Millimeter reduziert und verfügt über eine spezifische Einstellung und einen erhöhten positiven Wölbungsgrad an der Vorderachse. Die Bremsen sind jetzt 18 Zoll groß und bieten eine überlegene Leistung, mit roten GTI-Markierungen, wie man es erwarten würde, aber auch aus leichteren Materialien gefertigt, wodurch 600 Gramm auf jeder Seite eingespart werden.


Related Posts

Neues Ford-Werk für die Herstellung von Elektrofahrzeugen in Köln

Neues Ford-Werk für die Herstellung von Elektrofahrzeugen in Köln

Ford plant, dass bis 2030 alle in Europa verkauften Autos elektrisch sein sollen. Der US-Konzern will 1 Milliarde Dollar investieren,...

Tesla will Bitcoin als Zahlungsmittel für seine Modelle akzeptieren

Tesla will Bitcoin als Zahlungsmittel für seine Modelle akzeptieren

Tesla wird „in naher Zukunft“ den Bitcoin als Zahlungsmittel für seine Produkte akzeptieren. Dies hat das Unternehmen nach der Ankündigung...

Neuigkeiten und Erscheinungen von Dacia bis 2024: Spring, 7-sitziges SUV, Duster 3…

Neuigkeiten und Erscheinungen von Dacia bis 2024: Spring, 7-sitziges SUV, Duster 3…

Die Palette von Dacia wird in den nächsten drei Jahren mit dem Sandero, dem neuen Spring, dem Duster, dem Logan...