Wählen Sie den für Ihr Fahrzeug passenden Reifen

Es wäre doch schön, wenn Sie einen Leitfaden hätten, um die richtigen Reifen für Ihr Auto zu kaufen, oder? Wir werden Ihnen heute helfen, damit Sie bei der Wahl des Grundelements Ihres Fahrzeugs keine Zweifel haben.

Bestandteile und Codes

Zunächst ist es wichtig, sich über einige grundlegende Begriffe klar zu werden. Die folgenden Begriffe sind das ABC eines jeden Reifens. Sie sind in Form von alphanumerischen Codes auf den Reifen zu finden, so dass man ihre besondere Bedeutung bereits erahnen kann. Sie lauten wie folgt:

Profil

In diesem Fall ist es die Höhe. Konkret handelt es sich um ein Seitenverhältnis zwischen der Höhe und der Breite des Reifens, das in Prozent ausgedrückt wird. Da die Breite direkt mit dem Profil zusammenhängt, wird die Höhe durch das Profil bestimmt. Die Nummer 55 weist hier im Beispiel auf das Profil hin.

Daher kann das Profil nicht ein einziger Bezugspunkt sein. Höhe und Breite stehen, wie man sieht, in direktem Zusammenhang mit dem, was im nächsten Punkt erwähnt wird. Es ist notwendig, sich über die Verwendung des Fahrzeugs und den Fahrzeugtyp Gedanken zu machen. Die Räder eines Lastwagens haben nicht die gleiche Höhe wie die eines Personenkraftwagens.

Breite

Dies ist die Breite des Reifens, ausgedrückt in Millimetern. So einfach ist das, und es ist die erste Information, die Sie auf der Seite des Reifens finden werden. Die erforderliche Breite eines Reifens für ein Fahrzeug variiert je nach Einsatz und Modell.

Das deutlichste Beispiel sind Lastkraftwagen, 4×4 oder herkömmliche Personenkraftwagen. Sie können sicher sein, dass sie aufgrund ihrer Verwendung und Funktionen nicht die gleiche Breite haben werden. Die Nummer 195 weist hier im Beispiel auf das Profil hin.

Felge

Dies bezieht sich auf den Innendurchmesser der Felge, ausgedrückt in Zoll. Für die Zwecke dieses Artikels sollte sie in Zentimeter umgerechnet werden, um zu wissen, dass 16 Zoll 40,64 cm entsprechen. Das und nur das ist es, was zur Verfügung steht, und der Reifen kann auf keine andere Dimension montiert werden.

Auf der anderen Seite steht ein „R“ neben der Nummer, das für „Radial“ steht und sich auf den Reifentyp bezieht. Es handelt sich lediglich um einen Zusatz zu den charakteristischen Merkmalen des Elements, denn natürlich ist jeder Reifen radial.

Tragfähigkeit/ Last

Dies ist eine Tragfähigkeitskennzahl: Das maximale Gewicht oder die maximale Tragfähigkeit des Reifens. Sie wird nicht in Kilogramm ausgedrückt, sondern ist ein numerisches Äquivalent, das direkt mit dem entsprechenden Geschwindigkeitsindex zusammenhängt, den wir gleich sehen werden.

In diesem Fall entsprechen 91 kg den erlaubten 545 kg. Es ist notwendig, die technischen Eigenschaften des Reifens zu beachten und das entsprechende Gewicht in der bestehenden Äquivalenztabelle zu finden.

Tempo

Die Höchstgeschwindigkeit, die ein Reifen erreichen oder aushalten kann. Wie die Last wird auch die Geschwindigkeit nicht in Kilometern ausgedrückt, sondern ist eine alphabetische Entsprechung. In diesem Fall handelt es sich um einen Buchstaben, der für eine bestimmte Geschwindigkeit steht und ebenfalls durch den Lastindex bestimmt wird. Beide stehen in direktem Zusammenhang mit der maximalen Traglast/ Höchstgeschwindigkeit, mit der das Fahrzeug gefahren werden kann.

Der Buchstabe V entspricht einer Geschwindigkeit von 240 km/h, und dieser Code wird von jedem Hersteller entsprechend den technischen Merkmalen zugeordnet. Wie zu erwarten, spielt die Belastung eine wesentliche Rolle.

Wissen, wie man die Codes liest

Alles, was wir oben gesehen haben, ist wichtig, um zu wissen, wie man die Angaben interpretiert. In dem von uns betrachteten Beispiel, dessen technische Daten auf der Lauffläche angegeben sind, haben wir einige Eckdaten dieses Reifens gesehen: Er trägt zum Beispiel eine Last von 545 kg bei einer Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h bei einer Breite von 195 mm und einem Felgendurchmesser von mehr als 40 cm. Und diese Informationen lassen sich allein aus den Angaben auf der Seitenwand ablesen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie man sie liest.

Sie müssen wissen, dass es absolut leichtsinnig ist, die Spezifikationen sowie die Belastungs- und Geschwindigkeitsangaben zu ignorieren. Nicht nur, weil sie gesetzlich festgelegt und in der Straßenverkehrsordnung verankert sind (was entsprechende Bußgelder zur Folge hat). Wenn Sie sich nicht daran halten, riskieren Sie unnötige Unfälle, und natürlich werden Sie die TÜV-Prüfung nicht bestehen.


Related Posts

Opel Astra 1.2 Turbo 145 PS: Supertest des neuen Benzin-Kompaktwagens

Opel Astra 1.2 Turbo 145 PS: Supertest des neuen Benzin-Kompaktwagens

Das jüngste Update für den Opel Astra kündigt aerodynamische Verbesserungen, neue Motoren und kleine Ausstattungsänderungen an. Wir haben den interessanten...

Die kleinen Hinweise, die Sie auffordern, Ihr Auto jetzt zu wechseln

Die kleinen Hinweise, die Sie auffordern, Ihr Auto jetzt zu wechseln

Die Entscheidung, sich ein anderes Auto anzuschaffen, sei es ein Neues, ein Gebrauchtes oder einen Mietwagen, kann aus verschiedenen Gründen...

Automarken, die 2019 weltweit das meiste Geld verdienen

Automarken, die 2019 weltweit das meiste Geld verdienen

Toyota, Volkswagen und General Motors waren die Automobilkonzerne, die im zweiten Quartal des laufenden Jahres das beste Betriebsergebnis erzielten. Laut...