VOLVO XC 90 D5

Willkommen in der Premium-SUV Welt Made in Sweden. Mit seinen ausladenden Abmessungen hat sich der XC90 sich in der Welt der großen Premium-SUV auf einen Schlag zu einer im wahrsten Wortsinn überragenden Größe entwickelt. Durch seine beeindruckenden Abmessungen von fünf Meter in der Länge und 2,14 Meter der Breite, ist der Fünf- bis Siebensitzer eine bemerkenswerte Erscheinung. Dazu trägt auch die Höhe von 1,8 Metern bei. Kleiner Nachteil ist sicher das diese Werte im Alltag allerdings auch eine gewisse Unübersichtlichkeit mit sich ziehen. So werden z.B. die Lücken in den Parkhäusern schon eher eng.

So viel Masse will einigermaßen wirtschaftlich bewegt werden, und deshalb spendierten die schwedischen Entwickler dem XC 90 neben den konventionellen Antrieben auch eine Plug-in-Version.Volvo verspricht erstaunliche Verbrauchswerte von nur 3,8 Litern Benzin auf 100 Kilometer. Dank der Kombination von Benzin- und Elektroantrieb gemessen nach dem neuen Prüfverfahren WLTP und der speziellen Berechnungsmethode für Plug-in-Hybride.

In Wirklichkeit ist dieser Wert allerdings wenig realistisch und wird doch deutlich überholt. Tatsächlich zeigt die Verbrauchsanzeige in der übersichtlichen Instrumentensammlung vor dem Fahrer mindestens ernüchternde acht Liter bei zurückhaltender Fahrweise an, und wenn es einmal etwas schneller sein muss, erscheinen am Ende zweistellige Werte zwischen zehn und elf Litern im Display.

Auf langen Strecken ist der Teilzeitstromer in seinem Element. Auf der Autobahn lädt der Volvo zum beschwingten Cruisen ein und demonstriert seine Reisequalitäten. Ddie Insassen genießen dabei den sehr gut verarbeiteten Innenraum mit seinen edlen Materialien. Und wenn dann noch das Highend-Audiosystem von Bowers & Wilkins einschließlich Infotainmentsystem Sensus Connect für Unterhaltung sorgt, wird die Reise zu einem angenehmen Erlebnis.Und das großzügig gestaltete Gepäckabteil packt einen kompletten Familienurlaub problemlos.

FAHRWERK, ELEKTROMOTOR

Bis Tempo 140 km/h verzichtet die wuchtige Karosserie auf störende Geräusche. Auch bei höheren Geschwindigkeiten ist die Geräuschkulisse gering. Eine gelungene Fahrwerkabstimmung zwischen Dämpfung und Federung trägt zudem zu einem angenehmen Fahrkomfort bei. Aus der Ruhe bringen lässt sich der XC90 kaum. Erst bei plötzlichen Richtungswechseln gerät der hoch aufragende Volvo an die Grenze der Physik, lässt sich aber auch dann gut beherrschen.

Wenn in der Stadt der Elektroantrieb die Regie übernimmt ist der XC90 fast lautlos unterwegs. Die angegene elektrische Reichweite liegt bei 40 Kilometern, was im Alltagsgebrauch für Kurzstrecken im Stadtgebiet reicht. Bis Tempo 125 km/h lässt sich der Volvo elektrisch bewegen, allerdings verringert sich die Reichweite dann rasant. Als Primärantrieb wählten die schwedischen Entwickler einen Zwei-Liter-Vierzylinder, der die Kombination aus Direkteinspritzung, Kompressor und Turbolader in angenehme Kraftentfaltung übersetzt. Als Unterstützung hilft der 85 PS, 65 kW starke Elektromotor, zu einer Systemleistung von 390 PS, 288 kW, was sich in überraschend sportliche Werte übersetzt. Immerhin gilt es doch, 2,3 Tonnen in Bewegung zu setzen und zu halten.

FAHRWERTE UND SICHERHEIT

Für den Sprint von null und 100 km/h benötigt der 2,4-Tonner gerade 5,8 Sekunden, und bei Tempo 230 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Der fürs Überholen auf der Landstraße wichtige Spurt von 60 km/h auf 100 km/h ist nach knapp vier Sekunden absolviert. Dabei zeigt sich die Acht-Gang-Automatik von ihrer unaufgeregten Seite und sorgt für eine stufenlose Beschleunigung.

Der Elektroantrieb an der Hinterachse macht den XC90 zu einem Allradler. Ist die elektrische Reichweite aufgebraucht, rollt der Volvo als klassischer Hybrid weiter. Je nach Ladeleistung vergehen zwischen drei und sieben Stunden bis die Akkus wieder aufgeladen sind.

Die Lithiumionen-Akkus verpackte Volvo in den Mitteltunnel, sodass beim Kofferraumvolumen keine Abstriche gemacht werden mussten. Wenn die dritte Sitzreihe eingeklappt wird stehen 640 Liter Stauraum zur Verfügung. Da kann in dem schwedischen Möbelhaus schon ordentlich einkaufen gehen.

Der XC 90 kommt, wie bei Volvo nicht anders zu erwarten, mit einem umfangreichen Sicherheitspaket zu den Kunden. Dazu gehören unter anderem das neuartige Assistenzsystem Run-off Road Protection, das Schutz beim Abkommen von der Fahrbahn bieten soll. Damit es gar nicht erst so weit kommt, warnt das Road Edge Detection System den Fahrer allerdings schon, wenn er Gefahr läuft, die Fahrbahn zu verlassen.

Außerdem sind ein aktiver Spurhalte-Assistent, der mitunter etwas hektisch eingreift, an Bord sowie Notbremssysteme für fast alle erdenklichen Gefahrensituationen.


Related Posts

Der Nissan Ariya Concept

Der Nissan Ariya Concept

Der zukünftige elektrische Geländewagen, „Bruder“ des neuen Qashqai, nimmt Gestalt an Laut Nissan, legt der Prototyp des Ariya Concept den...

Nissan Juke DIG-T DCT7 N-Design, ein Test der neuen SUV-Generation

Nissan Juke DIG-T DCT7 N-Design, ein Test der neuen SUV-Generation

Nach erfolgreichen Jahren auf dem Markt, die sicherlich durch das futuristische Design konsolidiert wurden, konzentriert sich die 2. Generation des...

Opel Astra 1.2 Turbo 145 PS: Supertest des neuen Benzin-Kompaktwagens

Opel Astra 1.2 Turbo 145 PS: Supertest des neuen Benzin-Kompaktwagens

Das jüngste Update für den Opel Astra kündigt aerodynamische Verbesserungen, neue Motoren und kleine Ausstattungsänderungen an. Wir haben den interessanten...